Das Weingut San Marzano liegt in Apulien im Herzen der Anbauregion Manduria. Dies ist die Ortschaft, die dem Primitivo di Manduria seinen Namen gibt. Apulien ist der Absatz des Italienischen Stiefels zwischen dem Ionischen Meer und der Adria. Damals im Jahr 1962 schlossen sich 19 Winzer zu einer Art Genossenschaft zusammen, um den besten Wein der Region herzustellen. Man muss sich vorstellen, dass zu dieser Zeit der Primitivo wirklich nur ein einfacher Landwein war. Den Wein hat man in anderen Regionen von Italien zum Verschnitt genutzt. Erst viel später hat der Primitivo di Manduria den DOC Status erhalten. Dazu hat auch bestimmt diese kleine Genossenschaft von San Marzano beigetragen. Bis 1996 hat man den Wein “offen” verkauft, das heißt die Käufer konnten sich den Wein in Kanister abfüllen und nach Hause nehmen. 

Erst ab jetzt füllte man den Wein in Flaschen ab und kommerzialisierte den Betrieb.Dazu hat man dementsprechend auch ein große Abfüllanlage bauen lassen.  Im Jahr 2000 entstand der Kultwein Sessantanni oder 60 Jahre – ein Primitivo di Manduria der Extraklasse, den es auch bei Weinistgeil zu kaufen gibt. Inzwischen gehören zu der Genossenschaft ca. 1200 Winzer an, die Ihre Trauben dorthin liefern und somit 9 Mio Flaschen produzieren können. Und auch die Deutschen habe heute den Primitivo entdeckt und die Absatzzahlen schnellen in die Höhe.