Die Traube

Garganega ist eine Weißweintraube, die vorrangig in Venetien angebaut wird. Venetien oder auf italienisch Veneto ist eine Region um Venedig, die sich aber nach Westen bis nach Verona zieht. Diese Rebsorte gibt es scheinbar schon seit vielen hundert Jahren in dieser Form. Es gibt Verwandtschaften zu Rebsorten wie Catarratto, Malvasia, Trebbiano oder der Sorte Grecanico, die man auf Sizilien findet.

Die Traube gehört zu den spätreifenden Trauben. Ihr Saft ist fast farblos aber von leicht aromatischem Geschmack. Sie ist eine für Italien wichtige Traubensorte und wird in bekannten Weinen wie dem Soave Wein verwendet. Grundsätzlich ist die Rebsorte relativ pflegeleicht und nicht besonders anfällig für Krankheiten oder Schädlinge. Somit ergeben sich in der Regel gute Erträge.

Geschmack

Der Geschmack ist leicht mit einem Hauch Zitrone und Mandel. Durch guten Weinbau und Beachtung der Ertragsminderung kann man hochwertige Weine erzeugen.

Soave

Der bekannteste Vertreter der Garganega Traube ist wohl der Soave Wein DOC. Nochmal zur Erinnerung: DOC bedeutet: Denominazione di origine controllata – Kontrollierte Staatliche Herkunftsbezeichnung – eben ein Qualitätsmerkal für italienische Weine. Allerdings sollten man wissen, dass nicht alle DOC Weine auch richtig gut sind. Leider findet man in deutschen Supermärkten immer wieder DOC Weine zu günstigen Preisen, die aber nicht halten, was sie versprechen. Diese Weine stammen dann zwar aus einem DOC Gebiet, aber das war es dann auch schon – manchmal sind diese Weine untrinkbar. Aber eigentlich erkennt man das schon am Preis. Auf der anderen Seite gibt es eine Vielzahl von IGT Weinen, die absolute Spitzenklasse sind.

Weinistgeil in Soave mit Garganega Trauben
Soave – Garganega Weinreben

Noch eine Beobachtung auf dem obigen Bild: Obwohl die Weine, der Firma Bennati nicht ausdrücklich als Bio-Weine ausgewiesen sind, versucht man sich so dicht wie möglich an den EU Standard für Bio-Weine zu halten. Zwischen den Rebstöcken sieht man den typischen Grünstreifen, der nicht ein Indiz für zu wenig Pflege ist. Im Gegenteil man pflanz absichtlich bestimmte Pflanzen und Gräser zu Düngezwecken. Diese Pflanzen geben dann Nährstoffe in den Boden ab, die den Weintrauben guttun.

Häufig ist den Winzern das sehr aufwendige verfahren der Bio-Zertifizierung zu viel und sie verzichten darauf. Obwohl sie sich and die Bio-Wein Verordnung halten.

×
×

Warenkorb