Zu Weihnachten einen Barolo von Fratelli Ferrero

Am ersten Weihnachtsfeiertag, wurde aus gegebenen Anlass ein besonderer Tropfen Barolo fon Ferrero geöffnet. Es gab neuseeländischen Rinderfilet – rosa gebraten – nein fast rot – perfekt auf den Punkt genau. Dazu muss ein entsprechend hochwertiges Getränk aufgetischt werden. Mit einem Barolo ist man da auf der richtigen Seite. Allerdings muss man die Nebbiolo Traube mögen. Der Barolo ist ein komplexer Wein, der sicherlich nicht allen schmeckt und an den man sich gewöhnen muss. Der Wein ist viel heller, als die Weine, die man vielleicht aus der Toskana kennt. Auch entfaltet der Wein erst nach und nach seinen Geschmack. Anfangs kommt er sogar etwas zu hart rüber, wird dann nach einer Stunde an der Luft weicher und weicher. Für uns war der Barolo von Fratelli Ferrero ein perfekter Begleiter zum Weihnachtsessen.

Schreibe einen Kommentar